– WIR HABEN WELPEN! –
Z-Wurf Woche 3

Im Welpenzimmer

3. Juli 2017 Aktuelles, Z-Wurf Woche 3

Z-Welpen 3. Woche

Z-Welpen 3. Woche

Zwischen Saugen und Schlafen gibt es auch ein paar Minuten, in denen die Welpen versuchen, sich gegenseitig anzurempeln und herumzutollen. Sie fangen an, übereinander zu krabelln, sie knurren sich an, wälzen sich und fallen beim Versuch, die Balance zu halten, auch oft hin.

Solche Aktivitäten sind immer nur von kurzer Dauer. Spätestens nach fünf Minuten wird wieder geschlafen.

Hier geht es zu den Welpenbildern von unserem Z-Wurf!

Kommentare sind geschlossen
« Page 1 »

Die dritte Woche im Leben der Welpen

Am 15 Tag begannen sich die Augen der Welpen zu öffnen. Innerhalb von 3 – 4 Tagen lösen sich Ober- und Unterlid, und zwar von innen nach außen. Zur selben Zeit fängt der Welpe auch an zu hören.

Wenn die Welpen sehen und hören können, nehmen sie ihre Umwelt viel bewusster wahr. Obwohl sie die meiste Zeit schlafen, bemerken sie doch, dass sie Geschwister haben. Zudem versuchen sie auf die Pfötchen zu kommen, ihre Bewegungsabläufe zu koordinieren und beginnen mit den ersten vorsichtigen Schritten.

Die dritte Woche wird häufig als Übergangsphase bezeichnet. Die Zeit der Passivität ist nun vorbei, jetzt beginnt das aktive Erkunden der Umwelt. Ab jetzt kann der Welpe durch die richtige Interpretation der Sinnesreize mit seiner Umwelt etwas anfangen.

Die wichtigste Erkundungsmethode ist, genau wie bei kleinen Kindern, das in den Mund nehmen, Anknabbern und Anbeissen. Sie fangen an zu gehen, auch wenn sie dabei noch öfters umfallen. Die Welpen interessieren sich jetzt gegenseitig für ihre Wurfgeschwister, aber auch mit dem Menschen machen sie jetzt ihre Erfahrungen.